Monatliches Archiv für: ‘August, 2014’

Worüber reden wir eigentlich? – Heinrich-Böll-Stiftung

DATUM: Donnerstag, 18. September 2014 – 19:00 – 21:30 Ort: Alfred Toepfer Stiftung, Georgsplatz 10, 20099 Hamburg Eine Veranstaltung von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. in Kooperation mit der Alfred Toepfer Stiftung im Rahmen der Ausstellung Halbe Stunde, Sexarbeit in St. Georg von Tanja Birkner. Worüber reden wir eigentlich? Das öffentliche Bild von Prostitution und die Folgen Bilder von Prostitution begegnen …

Weiterlesen

Seminar: Die politische Auseinandersetzung um rechtliche Regulierung und gesellschaftlichen Stellenwert der Sexarbeit

Die politische Auseinandersetzung um rechtliche Regulierung und gesellschaftlichen Stellenwert der Sexarbeit bzw. Prostitution Montag, 24. bis Donnerstag 27. November 2014 in der Georg-von-Vollmar-Akademie, Kochel am See, Oberbayern In diesem Seminar sollen strategische Ansätze und Kompetenzen für die Vertretung und Durchsetzung der Interessen von Sexarbeiter_innen im politischen System erarbeitet werden. Die gesellschaftliche Stellung von Sexarbeit und die rechtliche Ausgestaltung dieses Arbeitsfeldes …

Weiterlesen

Freiheit statt Angst -> Huren-Block

See English below. *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** Liebe Kolleg_innen, Mitstreiter_innen, Verbündete und Unterstützer_innen, innerhalb weniger Tage ist es uns kurzfristig gelungen, als Bündnispartner der „Freiheit statt Angst“ mit einem Huren-Block an der Demonstration teilzunehmen, um auf die von der Großen Koalition geplante Zwangsregistrierung von Sexarbeiter_innen hinzuweisen. Seid dabei! …

Weiterlesen

Zwangsregistrierung sämtlicher Sexarbeiterinnen NICHT MIT UNS !

Vielen Dank an alle Unterzeichner!!! Der Aufruf ist beendet, der Artikel wird bald veröffentlicht. Aufruf Bulgarisch Aufruf Englisch Aufruf Rumänisch Aufruf Spanisch   Die geplante Zwangsregistrierung und Meldepflicht, die von den Parteien beschlossen wurde, soll uns angeblich schützen(?), dabei schützt sie ausschließlich die Interessen der Behörden und der Polizei! Menschen, die in einem Beruf arbeiten, der auch heute noch erfordert …

Weiterlesen

Richtigstellung zum Mindestlohn für Sexarbeiter_innen

Am Mittwoch, den 13. August 20143, erschienen in verschiedenen Zeitungen Artikel, in denen Zitate einer unserer Sprecherinnen aus einem Interview zu einem anderen Thema aus dem Zusammenhang gerissen und falsch wiedergegeben wurden. Unter anderem war als Schlagzeile zu lesen: „Berufsverband Sexarbeit will Mindestlohn für Prostituierte“ Im Text hieß es: „Der Mindestlohn muss auch für Prostituierte kommen, sagte eine Sprecherin des …

Weiterlesen