#RotlichtAN: Für die Anerkennung von Sexarbeit und gegen ein Sexkaufverbot

29.05.2020

Hallo subscriber, 

anlässlich des diesjährigen Hurentags am 2. Juni startet der Berufsverband gemeinsam mit Bufas e.V. die Aktion #RotlichtAN. Was bereits alles geplant ist und wie Du dabei helfen kannst, dass die Aktion ein voller Erfolg wird, liest Du hier. :-)

Herzlichst, 

Dein BesD-Team

---

Social-Media-Aktion - So kannst Du uns unterstützen:

Du hast eine/n Partner/in, Freund/in, Elternteil, Bekannte/n, die der Sexarbeit nachgehen und/oder setzt Dich für die Rechte von Sexarbeitenden ein? Dann ist #RotlichtAN genau das richtige für Dich! 

ALLE können mitmachen, die ein Zeichen für Sexarbeit und gegen ein Verbot von Sexarbeit setzen wollen. Für mehr Aufmerksamkeit wäre es sogar besonders toll, wenn auch viele Nicht-Sexworker uns dabei unterstützen, die Aktion zu pushen!

Wir sind bereits fleißig dabei, alles unter dem Hashtag #RotlichtAN auf unserem Facebook- und Twitterprofil zu retweeten und zu teilen.

Und so funktioniert's:

1. Mache ein Selfie von dir (in quer, optimal 500*375)

Geht auch anonym: Du musst auf dem Bild nicht erkennbar sein. Das Stigma um Sexarbeit ist immer noch extrem hoch, und du musst dich auch als Unterstützer*in nicht outen.

- mit einer geschriebenen oder ausgedruckten Botschaft zum Thema „FÜR legales Arbeiten – GEGEN Sexkaufverbot“
- ODER  nutze unsere Logos und posiere damit
- ODER nimm eine rote Lampe mit dazu
- ODER denk dir was aus…

2. Poste Dein Selfie und/oder eine Nachricht und/oder --> unsere Logos unter dem Hashtag #RotlichtAN auf Deinen Social Media Kanälen

UND/ODER

3. Schick uns Dein Bild und wir laden es auf unsere -->Online -Protestseite hoch und teilen es über die BesD-Profile. 

Einfach an:

- Johanna -> Mail: johanna@besd-ev.de oder WhatsApp 0151-17519771 oder
- Charlie -> Mail: charlie@besd-ev.de oder telegram: @CharlieHansen

Bitte hinzufügen:

• Name oder Alias

• auf Wunsch Beruf und Stadt

• auf Wunsch verlinken wir dein Selfie mit einer von Dir angegeben Website

---

Mehr Öffentlichkeit: Sprich über #RotlichtAN:

Erzähl anderen von der Aktion, auch sie können den Hashtag #RotlichtAN verwenden oder Selfies dazu (auch gerne anonym) machen!

Außerdem sind wir ... auf der Suche nach dem #RotlichtAN-SUPERSPREADER:

Kennst Du vielleicht jemand, den Du persönlich bitten kannst, die Aktion zu unterstützen, hast Du Kontakt zu Menschen mit vielen Followern oder könntest #RotlichtAN sogar international teilen? Wir bitten alle Dauer-Twitterer und Facebook-Einwohner an die Tasten, zeigt was ihr könnt! :-) 

---

Ask a Sexworker:

Online auf Zoom

Falls du selbst oder jemand den du kennst mehr über Sexarbeit erfahren will, haben wir den idealen Online-Termin für Dich und zum Weitererzählen: 

Am 2. Juni von 18:30 bis 20:00 stellen sich mehrere aktive Sexarbeiter*innen und BesD-Mitglieder den Fragen der interessierten Öffentlichkeit - um dem Stigma gegen uns und unsere Arbeit aktiv entgegen zu wirken. Die moderierte Diskussion findet auf Zoom statt und ist öffentlich zugänglich - der Teilnahmelink wird rechtzeitig zum Hurentag auf unserer Website veröffentlicht. Hier liest Du --> mehr darüber.  

---

#RotlichtAN-Aktionen vor Ort: Wer macht mit? 

Am 2.Juni gibt es deutschlandweit verschiedene Veranstaltungen und Events im Rahmen des internationalen Hurentages und der Aktion #RotlichtAN. Dabei beteiligen sich zum Beispiel Beratungsstellen und Betriebe vor Ort. --> Hier findest Du alle bisher geplanten Veranstaltungen.

Wir bemühen uns gerade sehr, noch mehr Aktionen vor Ort zu aquirieren und werden die nächsten Tage mindestens einmal täglich eingegangene Updates einpflegen.

So kannst Du helfen:

Kennst du vielleicht Organisationen, die Du noch auf #RotlichtAN aufmerksam machen könntest? Mitmachen ist total unkompliziert -  Insbesondere Betriebsbesichtigungen sind zur Zeit viel einfacher zu organisieren als sonst und wenig Aufwand. 

Es reicht, ein paar Stunden der angemeldeten Presse die Tür zu öffnen und Fragen zu beantworten - und wir haben auch einen Mini-Presseleitfaden zu eurer Unterstützung ausgearbeitet.

Vielleicht hast Du aber auch Lust ein kleines Treffen oder eine Ausstellung zu organisieren oder hast sonst eine Idee? :-)

Unter ---> MITMACHEN liest Du mehr. 

Interessierte Organisationen oder Betriebe melden sich einfach bei Charlie unter charlie@besd-ev.de oder telegram: @CharlieHansen mit diesen Infos, bzw. hilft sie natürlich auch bei Nachfragen weiter.

- Wer seid ihr/bist du?
- Wann plant ihr die Aktion vor Ort? (Uhrzeit)
- Was plant ihr Spezielles vor Ort, muss man sich dafür anmelden?
- Eure Adresse
- Ggf. Internetadresse
- Ggf. Kontakt des Ansprechpartners, bei dem sich die Presse/Interessierte anmelden sollen

 

#RotlichtAN - Let's do this!!!! :-D 

---

Wir wollen helfen. Deshalb haben wir den BesD Nothilfe Fonds ins Leben gerufen.

Aktuell liegt unser Schwerpunkt darin, gemeinsam die Auswirkungen der Corona-Krise auf Sexarbeitende zu bekämpfen. 

Sämtliche Spenden gehen an Sexarbeitende in Notsituationen, die keinen Anspruch auf staatliche Hilfen haben oder die Zeit bis dahin irgendwie überbrücken müssen. Jeder Betrag hilft. Aber auch öffentliche Aufmerksamkeit ist essentiell – wir freuen uns daher sehr, wenn ihr darüber mit euren Freunden sprecht und diesen Notfonds in euren digitalen Netzwerken so breit wie möglich weiterteilt und retweetet.

SPENDE PER BANK-KONTO:

BESD E.V.
IBAN: DE49100500000190290862
BIC: BELADEBEXXX
LANDESBANK BERLIN – BERLINER SPARKASSE

VERWENDUNGSZWECK: NOTHILFE FONDS

SPENDE PER PAYPAL AN ZAHLUNG@BESD-EV.DE