‘Alles’

Beteiligung der Betroffenen an der Festlegung von Arbeitsstandards

Anhörung im BFMSFJ am 12.06.2014 – „Regulierung des Prostitutionsgewerbes“ Beteiligung der Betroffenen an der Festlegung von Arbeitsstandards   Sehr geehrte Frau Schwesig, wir als Vertretung der in sexuellen Dienstleistungsbranche Tätigen freuen uns, dass eine politische und juristische Trennung der Themenbereiche Menschenhandel und Prostitution erfolgt ist. Auch sehen wir es als positive Entwicklung an, dass das BMFSFJ bestrebt ist, seine Inhalts- …

Weiterlesen

Sexarbeits-Kongress in Berlin

Kongress Slider Image11

Sexarbeits-Kongress in Berlin OFFENE FACHTAGUNG „Sexarbeit in Zeiten der Bewegung“ vom 24. bis 26. September 2014 Der Sexarbeits-Kongress soll eine rationale Basis bieten, um beim öffentlichen und politischen Diskurs in die Tiefe gehen zu können. Es geht um konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Konzepte für die Zukunftsfähigkeit der Branche.   1.Tag: Politik-Tag ZIEL: Aufklärung und fundierte Sachinformationen HAUPTZIELGRUPPE: …

Weiterlesen

3. Frankfurter Prostitutions Tage

Einladung von Dona Carmen: 7. – 9. November 2014 Die Große Koalition von CDU und SPD plant für Ende 2014 ein neues Gesetz zur Reglementierung von Prostitution.   Versprochen wird eine „Gleichbehandlung“ mit anderen Gewerben. Bessere Arbeitsbedingungen durch Standards für Prostitutionsstätten werden in Aussicht gestellt. Tatsächlich jedoch geht es um einen repressiveren Umgang mit Prostitution, auf Kosten der rechtlichen Gleichstellung …

Weiterlesen

KONFERENZ: FANTASIES THAT MATTER – IMAGES OF SEXWORK IN MEDIA AND ART

Annie Sprinkle Foto

Alice Schwarzers Aufruf zum Verbot von Prostitution hat in den deutschen Medien eine rege Diskussion entfacht. Jenseits der moralischen und politischen Frage, wie mit Sexarbeit umzugehen sei, ist dabei auch deutlich geworden, dass die Debatte von Projektionen, Fantasien und Mythen dominiert wird. Verlässliche Informationen zur Sexarbeit gibt es auch deshalb nicht, weil dieses Berufsfeld immer noch stark stigma-tisiert ist und …

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Familienministerium befragt Hurenverband

PRESSEMITTEILUNG: Familienministerium befragt Hurenverband BERLIN 12.06.2014 – »Es wird alles vermengt und das hilft überhaupt nicht,« verlautbarte Ministerin Schwesig im Bezug auf Menschenhandel und Prostitution. In ihrer gut durchdachten Eröffnungsrede bei der Anhörung „Regulierung des Prostitutionsgewerbes“ traf sie in vielen Punkten den problematischen Sachverhalt. Als Sachverständige war auch der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen am heutigen Donnerstag ins Bundesministerium für …

Weiterlesen

Stellungnahme zur Anhörung des BMFSFJ

Am 12.06.2014 findet im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Anhörung zum Thema „Regulierung der Prostitution“ statt. Als der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD e.V.) davon aus der Presse erfuhr, bat er sofort darum, als Sachverständige angehört zu werden. Wir wurden daraufhin von Frau Ministerin Schwesig eingeladen, bei der Anhörung zu sprechen. Im Vorfeld wurde uns …

Weiterlesen

Ein ganz normaler Job

Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V. (BesD), Madonna e.V. Bochum und der Ratschlag Prostitution Hamburg laden ein: Film, Sekt und Gespräche zum INTERNATIONALEN HURENTAG Am Montag, 2. Juni 2014, 19 Uhr 38 Jahre Internationaler Hurentag Am 2. Juni 1975, besetzten 150 Sexarbeiterinnen in Frankreich die Kirche Saint Nizier in Lyon und riefen einen Generalstreik aus. Vorausgegangen waren jahrelange Repressalien, …

Weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG: Es geht nicht um Menschenrechte im Bundestag

PRESSEMITTEILUNG: Es geht nicht um Menschenrechte im Bundestag Öffentliche Anhörung zur Bekämpfung des Menschenhandels Am 21.05.2014 beschäftigte sich der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Bundestages mit dem Thema „Menschenhandel und Zwangsprostitution in Europa“. Als Sachverständige wurden ein Buchautor, ein Polizist, eine Menschenrechtlerin und Vertreterinnen der Nichtregierungsorganisationen „La Strada“ und“ FiM“ angehört.Obwohl es eigentlich um Menschenhandel gehen sollte, widmeten …

Weiterlesen

Stellungnahme zum Beschluß des Bundesrates vom 11.04.2014

Auf einen Antrag des Saarlandes hin hat sich der Bundesrat am 11. April 2014 für eine sachliche Debatte und differenzierte Maßnahmen zur Regulierung von Prostitution und Prostitutionsstätten ausgesprochen. Der Bundesrat stellte fest, dass die öffentliche Debatte vielfach von Vorurteilen, mangelndem Wissen und Skandalisierung geprägt sei. Er sehe keine belastbaren Hinweise auf einen Anstieg des Menschenhandels, da die Fallzahlen im Hellfeld …

Weiterlesen

Antwort auf die „Eckpunkte zur Bekämpfung von Zwangsprostitution und Menschenhandel“ der CDU/CSU

Regelungsinhalte eines neuen Prostitutionsregulierungsgesetzes Die Unionsfraktion hat einen Maßnahmenkatalog verfaßt, den sie rasch gesetzlich verankern und konsequent umsetzen wollen. Fast alle Punkte hält der Berufsverband für nicht zweckdienlich.                                                    Link zum Originaltext: Regelungsinhalte eines neuen Prostitutionsregulierungsgesetzes der CDU  

Weiterlesen

Seite 3 von 6«12345»...Letzte »