‘Alles’

Von der Stigmatisierung zur gesellschaftlichen Anerkennung – Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn lud ein zur Fachtagung „Wege aus der Grauzone – Von der Stigmatisierung zur gesellschaftlichen Anerkennung – Prostitution in neuen Perspektiven denken.“ Unter der Moderation von Norbert Holz wurde dies Thema mit einer guten Mischung aus Fachvorträgen und Plenumsdiskussionen beleuchtet und kritisch betrachtet. Das bunt gemischte und sehr interessierte Publikum reichte von Sozialarbeitern aus verschiedenen Beratungsstellen über …

Weiterlesen

Internationaler Hurentag am 2.Juni – Dortmunder und Berliner Sexarbeiter/innen demonstrieren für ihre Rechte

BERLIN: Seit 1975 feiert die Hurenbewegung den 2. Juni als internationalen Gedenktag, erinnert an Diskriminierung und den langen Weg zu mehr Akzeptanz und Rechtssicherheit für unseren Berufsstand. Aus diesem Anlass werden Hydra-Frauen am kommenden Sonntagnachmittag Lilien (an Sexarbeiter_innen) und Flyer (auch an die interessierte Öffentlichkeit) verteilen. Wir treffen uns am Sonntag, 2. Juni 2013 um 16:00 Uhr im Monbijoupark und …

Weiterlesen

Debatte um Reform des Prostitutionsgesetzes – Fadenscheinige Argumentation der BILD-Zeitung

„Berlin – Prostituierte ist in Deutschland ein Beruf wie jeder andere – zumindest laut Gesetz. Die Realität sieht jedoch anders aus, die Zustände im Milieu sind teils katastrophal. Deutschland diskutiert: Brauchen wir eine Reform des 2002 in Kraft getretenen Prostitutionsgesetzes? Sehr ausführliche nimmt die BILD-Zeitung Stellung zu allen gängigen Vorurteilen und betätigt alle…“ So schreibt die Bild-Zeitung in folgendem Artikel: …

Weiterlesen

Bordell Deutschland – Spiegel Artikel und unsere Ansichten dazu

Spiegel-Ausgabe 22: Bordell Deutschland Wie der Staat Frauenhandel und Prostitution fördert Leserbriefe und Reaktionen  von unserer Seite: —————————————————————————– Blog-Beitrag von Carmen, dargestellte Sexarbeiterin in dem Artikel: Wenn, dann schreibt über meine politische Arbeit… —————————————————————————— Romy B., Sexarbeiterin aus München Sehr geehrte Damen und Herren, fassungslos habe ich Ihren aktuellen Titel gelesen. Seit rund fünfzehn Jahren lese ich regelmäßig den Spiegel …

Weiterlesen

Hurendemo auf dem Kirchentag in Hamburg – Zwangsprostitution bei uns vor der Tür

Lea Ackermann von der Organisation Solwodi für Menschenhandelsopfer war als Teilnehmerin auf der Podiumsdikussion unter dem oben genannten Titel eingeladen. Da sie sich eindeutig gegen Prostitution ausspricht, war also klar, in welche Richtung die Diskussion laufen würde. Einige Kolleginnen, Unterstützerinnen aus Beratungsstellen, Ver.di und private Sympathisantinnen hatten sich vor dem Vortagssaal postiert und mit roten Regenschirmen bewaffnet ca. 500 Flyer …

Weiterlesen

1.Treffen zur Vorbereitung einer deutschlandweiten Sexarbeiter-Vereinigung

Mit mehr als fünfzig Sexarbeiterinnen und Sexarbeitern fand am letzten Wochenende die Gründungsveranstaltung einer bundesweiten Vereinigung statt. Das Spektrum der Anwesenden reichte von Wohnungs-, Bordell- und Straßenprostituierten über Escortdamen, Callboys und Tantramasseurinnen bis hin zu Dominas. Die neue Vereinigung soll die Interessen von Sexarbeiterinnen gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit vertreten. Ein weiteres Anliegen der Vereinigung ist es, ein realistisches Bild …

Weiterlesen

24.03.2014, Basel CH – Prostitution – ein Blick von Innen

Die katholische Kirche Basel\land plant eine Seelsorgestelle im Tabubereich (SiTa), die sich im Sexgewerbe für Prostituierte engagiert. Tabubereich heisst: Hinschauen wo niemand hinschaut. Hingehen wo niemand hingeht. Räume für Menschen mit ihren Geschichten öffnen, die sonst niemand hören will. Wir laden Sie an diesem Abend ein, eine Perspektive einzunehmen, die herausfordert und kaum jemanden kalt lässt. Montag 24. März 2014, …

Weiterlesen

Seite 5 von 5«12345