Wir über uns

Wir sind Menschen, die ehemals oder aktiv in den verschiedensten Bereichen der Sexarbeit tätig sind. Wir arbeiten z. B. in Bordellen, Wohnungen und auf der Straße, als Domina, Hure und Escort. Wir bieten erotische Massagen, Sex, Nähe und die Umsetzung von Phantasien an. So verdienen wir unser Geld. Dabei haben wir die verschiedensten Hintergründe, manche von uns kommen aus dem Ausland, um hier ihr Geld mit Sexarbeit zu verdienen. Viele haben einen anderen Beruf gelernt oder studiert, manche sind nebenbei noch in anderen Berufen tätig.

Um gemeinsam für die Rechte von allen in der Sexarbeit tätigen Menschen zu kämpfen haben wir uns im Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen zusammen geschlossen. Wir geben aktiven sowie ehemaligen Sexarbeitenden die Möglichkeit, sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Sexarbeit einzusetzen oder sich einfach mit anderen aus der Branche zu vernetzen.
Hier können wir uns als Teil einer starken und selbstbewussten Gemeinschaft fühlen und sich mit anderen frei austauschen.

Im Jahre 2002 wurde durch das Prostitutionsgesetz den Sexarbeiter_innen erstmals Rechte in Deutschland eingeräumt. Das Bild von unserem Berufsstand hat sich aber kaum geändert. Die Diskriminierung und Stigmatisierung ist nicht geringer geworden. Immer noch wird Freiwilligkeit in der Prostitution als ganz große Ausnahme gesehen. Immer noch müssen wir alle gerettet werden. Immer noch werden wir automatisch mit Kriminalität in Zusammenhang gebracht.

Alle reden über uns, aber keiner redet mit uns.

Was denken wir wirklich über unseren Beruf?
Warum meinen alle zu wissen, wie sich unsere Arbeit anfühlt?
Warum meinen so viele zu wissen, was für uns am besten ist?
Was würde uns wirklich die Arbeit erleichtern?

Aber wen soll man fragen?

Deshalb treten wir jetzt öffentlich auf. Sprecht uns an. Fragt uns.

Es braucht ein realistisches Bild von Sexarbeit.

Wir arbeiten gemeinsam an verschiedenen Projekten, um aktiv die Bedingungen in unserer Branche zu verbessern, wir nehmen an politischen Expertenrunden teil, werden auf verschiedene Veranstaltungen eingeladen um Vorträge zu halten und beteiligen uns auch an Aktionen von internationalen Sexworkerverbänden, mit denen wir vernetzt sind.
Über die verschiedenen Links kannst du mehr über unsere politischen Positionen, sowie die nächsten Termine und Neuigkeiten zur Sexarbeit erfahren.