Der Freitag: Lady Hektate – Eine ganz normale Frau

Eine ältere Teilzeitprostituierte erzählt von ihrem Job und vom Geoutet-Werden

„Pumpen Sie doch Ihren Arbeitgeber an.“ Meine Fallmanagerin zuckte mit den Achseln, und damit war das Gespräch für sie beendet. Drei Wochen zuvor hatten wir den Bescheid bekommen, dass die „Leistungen nach SGB II vorübergehend ausgesetzt“ seien. Wir seien vermögend. Damit war unser noch nicht abbezahltes Einfamilienhaus gemeint, unsere Alterssicherung. Mein Mann und ich waren 50 plus. Die Aussichten, auf dem regulären Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, waren für uns beide minimal.

Zum Artikel