Wir brauchen dringend kompetente Unterstützung für unsere ehrenamtliche Arbeit im Verein und glauben, dass es nicht mehr ohne eine bezahlte Stelle geht. Wir wollen die Finanzierung dieser Stelle für mindestens ein Jahr sichern, damit wir anfangen und tatsächlich jemanden einstellen können.

Daher starten wir nun einen Spendenaufruf. Helfen Sie uns, unser Ziel von 19200€ (1600€/Monat) zu verwirklichen und zahlen Sie einmalig oder besser regelmäßig eine kleinere oder größere zweckgebundene Spende auf unser Vereinskonto ein. Der Betreff für diese Aktion lautet #Allroundtalent.

DE49‧1005‧0000‧0190‧2908‧62 | BELADEBEXXX
Landesbank Berlin – Berliner Sparkasse

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Johanna Weber (johanna[AT]berufsverband-sexarbeit.de).

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Stellenausschreibung

Wir suchen…..

Ein Allroundtalent mit guten Nerven

Sie sind….
auch dann noch freundlich und gelassen, wenn um Sie herum das Chaos tobt.
Sie haben…
auch bei einem vollgepackten Schreibtisch immer den Überblick.
Sie sind….
neugierig und kreativ, dabei aber auch zuverlässig und vorausschauend – kurzum:
Sie sind
Unser Fels in der Brandung.

Wir sind …
ein noch junger, aufstrebender Berufsverband in der Selbstfindungsphase.
Alle außer Ihnen arbeiten ehrenamtlich – und Sie sind für uns alle Drehscheibe, Knotenpunkt und Anlaufstelle für alle administrativen Aufgaben.
Sie betreuen unsere Mitglieder, verwalten unsere Adressen und Kontakte, organisieren Besprechungen, führen Protokoll, helfen uns bei der Planung und Durchführung von Aktionen –
und haben unsere Ziele fest im Blick.

Sie sind
erfahren in Bürotätigkeiten aller Art, inklusive vorbereitender Buchhaltung,
verfügen über gute Deutsch- und möglichst auch Englischkenntnisse.
Und sie sind zuverlässig und teamfähig.

Wir bieten Ihnen einen Teilzeitjob (20 Wochenstunden – 1300€ brutto).
Bewerber_innen jenseits des konventionellen Spektrums, insbesondere ehemalige oder aktive Sexarbeiter_innen, werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Hurenrechte sind Frauenrechte sind Menschenrechte! Wir Sexarbeiterinnen gehen mit beim Internationalen Frauentag.

Wir wollen selber bestimmen: wann wir Sex haben – mit wem wir Sex haben – ob wir dafür Geld nehmen oder nicht.

Wir kämpfen für unser Recht auf Arbeit wie andere Selbständige und FreiberuflerInnen auch.

Und wir wehren uns –
gegen Stigmatisierung
gegen staatliche Total-Überwachung
gegen jede Reglementierung die uns an der Ausübung unseres Berufes hindert.

Wir fordern
Respekt
Akzeptanz
Empowerment

und das Recht auf Bildung und Ausbildung!

Wer heute die Rechte der Huren angreift, wird morgen auch vor denen der „anständigen“ Frauen nicht halt machen – heute wir – morgen Ihr!

Infos, Aufruf und Route: www.frauenkampftag.eu

Flyer neu A 5

2. – 4. März 2016
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Hamburg

Der Sexarbeits-Kongress bietet eine rationale Basis, um beim öffentlichen und politischen Diskurs auf den aktuellen Stand zu kommen und in die Tiefe gehen zu können. Es geht um die zu erwartenden Auswirkungen des neuen Gesetzes und ein Umgehen damit.

2. März 2016: Politik-Tag
Schwerpunkt: aktuelle politische Ergebnisse zum ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) und Auswirkungen
– Vorträge
– abends Filmvorführung „Die Sexarbeiterin“
Zielgruppe: öffentlich

3. März 2016: Fachtagung

– Workshops und Themengruppen
– abends Stadtteilrundgang Hamburg St. Georg
Zielgruppe: Fachpublikum und Interessierte Öffentlichkeit

4. März 2016: Mitglieder Tag
Zielgruppe: Mitglieder bei bufas, BesD, Forscher*innen (Gäste sind jeweils willkommen)

Programm und Anmeldung unter sexarbeits-kongress.de