Einträge von carmen

Spenden für unser #Allroundtalent

Wir brauchen dringend kompetente Unterstützung für unsere ehrenamtliche Arbeit im Verein und glauben, dass es nicht mehr ohne eine bezahlte Stelle geht. Wir wollen die Finanzierung dieser Stelle für mindestens ein Jahr sichern, damit wir anfangen und tatsächlich jemanden einstellen können. Daher starten wir nun einen Spendenaufruf. Helfen Sie uns, unser Ziel von 19200€ (1600€/Monat) […]

, ,

„Berufsverband der Sexarbeiter_innen übt erneut scharfe Kritik am geplanten „Prostituiertenschutzgesetz“

Berlin, 13.07.2015 Laut Presseberichten muss von einer erneuten Verschärfung der geplanten Maßnahmen zum „Prostituiertenschutzgesetz“ ausgegangen werden. Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) lehnt insbesondere die geplante Registrierungspflicht ab. Absolut unrealistisch ist, dass der zuständige Beamte für die Erteilung der Genehmigung die Einsichtsfähigkeit der jeweiligen Prostituierten überprüfen soll. „Uns ein Bündel von diskriminierenden Zwangsmaßnahmen als […]

,

Stellungnahme des BesD zur Pressemitteilung der CDU/CSU vom 18.06.2015 zum geplanten „Prostituiertenschutzgesetz“

BERLIN, 29.06.2015 LINK zur Pressemitteilung der CDU: https://www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/das-prostituiertenschutzgesetz-kommt In der Pressemitteilung der Union „Das Prostituiertenschutzgesetz kommt“ wird der Eindruck vermittelt, es handle sich bei den geplanten Maßnahmen um eine Wohltat für die Menschen in der Sexarbeit und die CDU/CSU meine es im Gegensatz zu anderen Parteien ernst damit, der vermeintlich uferlosen Ausbeutung in der Sexarbeitsbranche […]

Stellungnahme zu den erneuten verbalen Angriffen von Dona Carmen

Stellungnahme zu den erneuten verbalen Angriffen von Dona Carmen, Frankfurt gegen den Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen und unsere Politische Sprecherin Johanna Weber. Zitat aus den Nachbetrachtungen zur Protestaktion und Demo am 13. Juni 2015 in Frankfurt/Main gegen das Prostituiertenschutzgesetz und für die Rechte von Sexarbeiter/innen von Doña Carmen e.V. Die so genannten „Fachberatungsstellen“ sind […]

Berufsverband der Sexarbeiter_innen erwartet mit Besorgnis weitere Ergebnisse zur geplanten Prostitutionsregulierung

Berlin, 9.9.2014: Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) verfolgt mit Besorgnis die heutigen Verhandlungen zu weiteren Details einer geplanten Prostitutionsregulierung. „Die bisherigen Ergebnisse scheinen eher dazu geeignet zu sein, die Gesellschaft vor der Prostitution zu schützen als uns vor Diskriminierung, schlechten Arbeitsbedingungen oder Ausbeutung“, so Undine de Rivière, eine der Sprecherinnen des BesD. „Statt konsequenter rechtlicher […]

,

Stellungnahme und Alternativ-Vorschläge des BesD zum neuen Eckpunktepapier

Stellungnahme und Alternativ-Vorschläge des Berufsverbandes erotische und sexuelle Dienstleistungen zum den von der CDU/SPD beschlossenen Eckpunkten eines Gesetzes zum Schutz der in der Prostitution Tätigen (Prostituiertenschutzgesetz, ProstSchG)   Wir begrüßen, dass sich die Bundesregierung für die Belange der in unserer Berufsgruppe Tätigen aussprechen möchte. Die bisherigen Arbeitsergebnisse des angedachten „Prostituiertenschutzgesetzes“ schaden uns allerdings weit mehr, als sie […]

Demo „Freiheit statt Angst“ – Hurenblock war dabei gegen Meldepflicht für Sexarbeiter_innen

PDF: Stellungnahme_BesD_Meldepflicht  Huren gegen Zwangsregistrierung Sexarbeiter_innen und Unterstützer_innen demonstrierten am Samstag in Berlin gegen die von der Regierungskoalition geplante Meldepflicht für Sexarbeiterinnen. Hydra e.V. und der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen, sowie weitere Personen beteiligten sich an einem Hurenblock auf der Demonstration „Freiheit statt Angst“ in Berlin, die sich gegen staatliche und geheimdienstliche Überwachung, Vorratsdatenspeicherung […]

,

Richtigstellung zum Mindestlohn für Sexarbeiter_innen

Am Mittwoch, den 13. August 20143, erschienen in verschiedenen Zeitungen Artikel, in denen Zitate einer unserer Sprecherinnen aus einem Interview zu einem anderen Thema aus dem Zusammenhang gerissen und falsch wiedergegeben wurden. Unter anderem war als Schlagzeile zu lesen: „Berufsverband Sexarbeit will Mindestlohn für Prostituierte“ Im Text hieß es: „Der Mindestlohn muss auch für Prostituierte […]

Übersetzer gesucht

Der BesD sucht Menschen die Lust haben uns zu unterstützen, indem sie ehrenamtlich diverse Texte von uns in andere Sprachen übersetzen, so dass wir Informationen auch für Sexarbeiter_innen anderer Nationen bereit stellen können. Gesucht werden vor allem Menschen, die folgende Sprachen beherrschen: englisch polnisch ungarisch bulgarisch rumänisch russich französisch spanisch italienisch etc Wenn Sie sich […]

,

Beteiligung der Betroffenen an der Festlegung von Arbeitsstandards

Anhörung im BFMSFJ am 12.06.2014 – „Regulierung des Prostitutionsgewerbes“ Beteiligung der Betroffenen an der Festlegung von Arbeitsstandards   Sehr geehrte Frau Schwesig, wir als Vertretung der in sexuellen Dienstleistungsbranche Tätigen freuen uns, dass eine politische und juristische Trennung der Themenbereiche Menschenhandel und Prostitution erfolgt ist. Auch sehen wir es als positive Entwicklung an, dass das […]