Einträge von undine

, ,

„Schutz & Schirm“ = Zwang und Gängelung!

Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) lehnt die kürzlich abschließend in der Koalition verhandelten Inhalte eines neuen „Prostituiertenschutzgesetzes“ ab. Die Interessensvertretung der Sexarbeiter_innen bemängelt den Entwurf als kontraproduktiv und am Thema vorbei. „Statt den Menschen in der Sexarbeit längst überfällige Gleichstellung, Rechtssicherheit und den Ausbau qualifizierter Fachberatungen zu gewähren, setzt die Koalition auf Bevormundung […]

, ,

BesD befürchtet Verschlechterung von Arbeitsbedingungen durch Pläne der Koalition

Berlin, 14.08.2014: Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) verfolgt mit Besorgnis die Verhandlungen zwischen SPD und Union zur Prostitutionsregulierung. „Wir befürchten, dass die Gespräche wenig sachlich geführt werden“, so Johanna Weber, politische Sprecherin des BesD. „Es besteht enger Kontakt zur SPD. Bei der CDU regieren wertkonservative Moralvorstellungen, die mit der Realität in der Sexarbeitsbranche […]

, ,

BesD begrüßt die Ablehnung der Freierbestrafung in Frankreich

Berlin, 9. Juli 2014: Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD), die Interessenvertretung der Sexarbeiter_innen in Deutschland, begrüßt die Ablehnung der Freierbestrafung durch eine beratende Expertenkommisson des französischen Senats. „Diese Entscheidung sendet eine wichtige Botschaft nach Europa: Eine Verfolgung unserer Kunden trägt nicht zur Besserung der Situation von Sexarbeiter_innen bei!“, kommentiert die Pressesprecherin des BesD, […]

,

Antwort auf die „Eckpunkte zur Bekämpfung von Zwangsprostitution und Menschenhandel“ der CDU/CSU

Regelungsinhalte eines neuen Prostitutionsregulierungsgesetzes Die Unionsfraktion hat einen Maßnahmenkatalog verfaßt, den sie rasch gesetzlich verankern und konsequent umsetzen wollen. Fast alle Punkte hält der Berufsverband für nicht zweckdienlich.                                                    Link zum Originaltext: Regelungsinhalte eines neuen Prostitutionsregulierungsgesetzes der CDU  

17. Dezember: Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Sexarbeiter_innen

ICRSE – SWAN – TAMPEP – gemeinsame Erklärung Auszug: Auch in diesem Jahr am 17. Dezember, dem internationalen Tag gegen Gewalt gegen Sexarbeiter_innen, organisieren Sexworker und Verbündete aus Europa und Asien, Mitglieder von ICRSE, SWAN und TAMPEP, öffentliche Veranstaltungen und Demonstrationen, um ein Ende aller Formen von Gewalt gegen Sexarbeiter_innen zu fordern. Zu diesem Datum […]