Termin Details

  • Datum:

Ask a Sexworker: Sexarbeiterin und Aktivistin Undine de Rivière über Politisches & Persönliches, Arbeitsalltag, Menschenrechte und Feminismus.

Das Thema Sexarbeit spaltet die feministische Bewegung. Von Sexwork als Teil sexueller Selbstbestimmung bis zum Verrat am Feminismus reichen die Sichtweisen und daraus resultierenden politischen Forderungen. Die beste Voraussetzung, sich ein eigenes Urteil zu bilden, sind Informationen aus erster Hand. Undine de Rivière ist seit über 25 Jahren als Sexarbeiterin tätig, Gründungsmitglied des bundesweiten Berufsverbandes erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) und Autorin veschiedener Bücher und Publikationen über Sexarbeit. Sie berichtet von der derzeitigen Gesetzeslage, von Sexwork in Zeiten sozialer Distanz, von Arbeitsalltag und Aktvismus. Bringt Offenheit, Neugierde und all eure Fragen mit!

Der Vortrag ist Teil der fortgeführten Veranstaltungsreihe „Feminismus im Alltag“. Nachdem die Reihe im Wintersemester 19/20 mit Themen wie Feminismus im Kapitalismus, kritische Elternschaft und Awareness im Nachtleben gestartet ist, folgt nun der zweite Teil mit insgesamt sechs Veranstaltungen, die aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider alle online stattfinden müssen. Zum gesamten Programm geht’s hier: https://www.asta.uni-hamburg.de/1-aktuelle-themen/feminismusimalltag.html

Der Passwort zum Zoom-Zugang wird am Tag der Veranstaltung hier gepostet.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung! 🙂
Leo (Beauftragte für Gleichberechtigung)

 

Organisiert vom AStA Uni Hamburg